Molkereigruppe DMK: Bauern können mit besseren Milchpreisen rechnen

Karow (dpa) - Die Milchbauern können nach Einschätzung der Molkereigruppe DMK langfristig mit Preisen zwischen 30 und 40 Cent pro Liter Milch rechnen. Diese Prognose nannte am Donnerstag der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Milchkontors (DMK), Thomas Stürtz, beim Milchbauerntag des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Die DMK ist mit 23 Standorten bundesweit der größte deutsche Milchverarbeiter, darunter 4 in Mecklenburg-Vorpommern. Forderungen nach staatlichen Mengenreduzierungsprogrammen lehnte Stürtz ab. Das Einzugsgebiet der DMK-Genossenschaft umfasst Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Hamburg, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Hessen, Thüringen und Rheinland-Pfalz.

Weitere Meldungen Europaparlament fordert härtere Strafen für Honigfälscher
AfD will Schächten in Niedersachsen verbieten